China: Schwimmendes Sonnen•kraft•werk


China ist ein sehr großes Land. Es ist das Land mit den meisten Ein•wohnern auf der Welt. Also Menschen die dort wohnen. 


So viele Menschen brauchen auch sehr viel Strom. Für Licht und Elektro•geräte. Aber auch für Fabriken und Kranken•häuser.

Aber wo kommt der ganze Strom her?

Oft wird Strom durch Ver•brennen von Kohle, Erd•gas und Erd•öl gemacht. Aber dabei entsteht ein Gas das schlecht für die Umwelt ist. Es heißt Kohlen•dioxid. Manche nennen es CO2. 

CO2 ist schuld am Klima•wandel. Das heißt, dass es auf der Erde immer wärmer wird. Und dass es immer mehr schlimme Stürme gibt, und Un•wetter und Hoch•wasser. Das ist nicht gut.

In vielen Ländern wird Strom auch mit Wasser•kraft gemacht. Der Strom entsteht wenn Wasser über eine Turbine fließt und sie dreht. 

Eine Turbine sieht aus wie ein großes Rad mit schrägen Brettern. Das Wasser drückt auf die Bretter. Und dadurch dreht das Rad und macht Strom. 

Oder der Strom kommt aus Atom•kraft•werken. Die sind aber gefährlich. Weil dazu Radio•aktivität benutzt wird. 

Radio•aktivität macht gefährliche Strahlung. Das heißt die Strahlen können Menschen, Tiere und Pflanzen sehr krank machen. Oder sogar töten. 

Normalerweise ist sind die Strahlen nur im Atom•kraft•werk. Wenn aber ein Unfall passiert, sind die Strahlen auch draußen. Davor haben einige Menschen große Angst.  

Strom kann auch mit Wind•energie gemacht werden. Dazu werden große Wind•räder aufgestellt. Dort wo viel Wind weht. Zum Beispiel auf Bergen oder auf dem Meer.

Immer öfter wird Strom aus Sonnen•energie gemacht. Seit einigen Jahren. Überall auf der Welt.

Dazu werden die Sonnen•strahlen eingefangen. Mit Solar•zellen. Die sind so ähnlich wie kleine Spiegel. 

Das Gute ist: Es gibt dabei kein CO2 und keine gefährlichen Strahlen. Der Strom ist „sauber“.

Manche sagen statt Sonnen•energie auch Solar•energie. Das bedeutet das Gleiche.

In China gibt es jetzt aber etwas Besonderes. Ein riesiges Sonnen•kraft•werk das schwimmt. Auf einem großen See. Es ist das größte schwimmende Sonnen•kraft•werk auf der ganzen Erde. 

Aber das Beste ist: Der See war früher eine Kohle•miene. 

Jetzt wird sauberer Strom gemacht wo früher Kohle ab•gebaut wurde.

Ich finde das ist toll. Vielleicht gibt es so ein Sonnen•kraft•werk ja auch mal in Deutschland.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleines Plastik – große Gefahr

Nana und Lulu: Die ersten Babys mit neuen Genen?

Banane statt Pflaster?