Tomaten im Welt•raum

Forscher wollen bald Tomaten im Welt•raum züchten.

Diese Forscher arbeiten beim DLR. DLR steht für Deutsches Zentrum für Luft- und Raum•fahrt.

Die Forscher bauen 2 Gewächs•häuser in einen Satelliten. Ein Satellit ist ein kleines Raum•schiff ohne Menschen an Bord. In den Gewächs•häusern sollen die Tomaten wachsen.

Den Satelliten wollen die Forscher in den Welt•raum schießen. Mit den Gewächs•häusern. Noch in diesem Jahr. Und sehen wie gut die Tomaten wachsen.

Dadurch wollen sie lernen ob Tomaten auch auf dem Mars wachsen können. Oder auf dem Mond. Das ist ein Test.

Und das ist wichtig. Damit Raum•fahrer im Weltraum frisches Essen haben. Raum•fahrer sind die Menschen die in den Welt•raum fliegen. Mit Raum•schiffen.

Bis jetzt gibt es noch kein frisches Essen im Welt•raum. Raum•fahrer müssen fertigen Brei essen. Aus Tüten und Tuben. Das ist gesund. Aber es schmeckt nicht so gut. Tomaten schmecken viel besser.

Deshalb der Test. Mit den Tomaten im Welt•raum.

Etwas ist dabei aber ein bisschen komisch:

Tomaten brauchen Dünger. Im Dünger sind Stoffe die Pflanzen zum Wachsen brauchen.

Im Welt•raum gibt es aber keinen Dünger. Den sollen die Raum•fahrer selber machen. Wenn sie im Welt•raum sind. Aus ihrem Urin.

Denn aufs Klo gehen müssen sie jeden Tag. Und im Urin sind viele wichtige Stoffe damit Tomaten wachsen können.

Aber die Tomaten schmecken ganz normal. Nicht nach Urin oder Toilette.

Das haben die Forscher gesagt.

Dann mal guten Appetit!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleines Plastik – große Gefahr

Nana und Lulu: Die ersten Babys mit neuen Genen?

Banane statt Pflaster?